Alle Neuigkeiten
auf einen Blick.

Seien Sie immer top aktuell informiert mit unserem Newsletter.

'Altersvorsorge für niedergelassene Zahnärzte' Artikel von Christof Fischer in der Zeitschrift Dental Success.

01. 02. 2016

Als Bismarck 1883 begann, das deutsche Sozial-  und Vorsorgesystem einzuführen, berief sich der fromme Reichskanzler gedanklich auf einen 2.000 Jahre alten Text. Im Schreiben des Apostel Paulus an seinen Mitarbeiter Timotheus heißt es: „Sorge dafür, dass Witwen für ihren Dienst in der Gemeinde entlohnt werden, sofern sie tatsächlich darauf angewiesen sind. Wenn eine Witwe jedoch Kinder oder Enkel hat, muss sie von diesen unterstützt werden.

Die jüngeren Familienmitglieder sollen lernen, ihre Pflichten gegenüber den eigenen Angehörigen zu erfüllen und ihrer Mutter und Großmutter zu vergelten, was sie an ihnen getan hat. So gefällt es Gott. Eine Frausoll erst dann in das Verzeichnis der Witwen eingetragen werden, wenn sie übersechzig Jahre alt ist.“ 

Lesen Sie mehr!
Der gesamte Artikel zum Download